Man hörte es die letzten Tage schon im Pixelwald rauschen. Die Phalanx des kölschsprachigen Undergrounds hat sich auf Bitten von Vringsbröck-Records zusammengerottet, um auf einem herrlichen Sampler die Vielfalt der Möglichkeiten des ripuarischen Liedguts aufzuzeigen.

Unser Beitrag »Dä eetste Daach« (getextet vom wunderbaren Harald von Bonn) ist zugleich aber auch die erste Hörprobe unseres nahenden Albums. Von daher … wer wissen will will in welche Richtung das gehen kann, der kaufe sich schnellstens den Sampler, auf dem ausser uns noch 13 feine Tracks aus allen Stilrichtungen ertönen.

#aachunkraach

#unerhörtkölsch

#dersoundtrackzumbier